Ideenkontest 2.0 Neue Wege zur Gleichstellung von Frauen und Männern an der Philosophischen Fakultät

Mit dem Ideenkontest hat die Philosophische Fakultät 2014 einen Auftakt gewagt, die gleichstellungspolitische Arbeit zu dezentralisieren und Maßnahmen bedarfsspezifischer zu formulieren. Ziel des Ideenkontests ist es, die Rahmenbedingungen strukturell zu verbessern, für (oftmals unbewusst stattfindende) Diskriminierungen zu sensibilisieren und somit die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu erhöhen. Im Februar 2017 startete die zweite Ausschreibungsrunde mit dem Ideenkontest 2.0. Die eingereichten Anträge haben das kreative Potential sowie die vielfältigen Herausforderungen für die Gleichstellungspolitik an der Philosophischen Fakultät deutlich gemacht.

Der Flyer zum Ideenkontest 2.0 (pdf)

Der Ausschreibungstext

Wir freuen uns sehr über die Förderung und Auszeichnung der folgenden Ideen aus dem Ideenkontest 2.0: