Magisterarbeit/Abgabe der Magisterarbeit:

Spätestens am Abgabetag geben Sie zwei nicht mehr als je ca. 100 Seiten umfassende, mit Leimbindung gebundene und beidseitig bedruckte Exemplare im Prüfungsamt ab. 

ZUSÄTZLICH müssen Sie Ihre Magisterarbeit 

in Dateiform auf einer CD-Rom abgeben!

Die Magisterarbeiten werden sofort zu einer 8-wöchigen Begutachtung an beide Gutachter/innen versandt. Bitte beachten Sie das Formblatt „Die formalen Anforderungen seitens des Akademischen Prüfungsamtes an die zwei schriftlichen Ausfertigungen der Magisterarbeit“ am Ende dieser Informationen; weitere Anforderungen (Seitenrand, Zeilenabstand, etc.) besprechen Sie mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer. Eine Titeländerung Ihrer Magisterarbeit muss von Ihnen beantragt und vor der Abgabe von Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer schriftlich befürwortet werden.

Dringend empfohlen wird die Abgabe während der Sprechzeiten, um ggf. Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, Sie über die mündliche Prüfungsphase zu informieren und Prüferzettel auszuhändigen.

 
ACHTUNG:

Eine Teilnahme an den mündlichen Prüfungen ist nur möglich, wenn beide Gutachten fristgerecht vorliegen und die Arbeit jeweils mit mindestens der Note „ausreichend“ bewertet wurde.

 

Das Thema der Magisterarbeit kann nur einmal und innerhalb von zwei Monaten nach Anmeldung zurückgegeben werden (§ 25 Abs. 5 der MAPO). Die Ausgabe eines neuen Magisterarbeitsthemas muss direkt nach der Rückgabe erfolgen.